Suchbereich

Navigation




Werkinterner Verkehr

Grundsatz

Nach den bundesrechtlichen Vorschriften über den Strassenverkehr ist die Verwendung von Motorfahrzeugen ohne Kontrollschilder und Fahrzeugausweis auf öffentlichen Verkehrsflächen untersagt.

Nicht öffentliche Verkehrsflächen

Nicht öffentliche Verkehrsflächen sind solche, die für alle erkennbar ausschliesslich privatem Gebrauch dienen. Von nicht öffentlichen Verkehrsflächen kann somit nur dann gesprochen werden, wenn diese lediglich von einem eingeschränkten Personenkreis benützt werden können. Dazu muss das Areal mit Abschrankungen umgeben oder mit einem klar signalisierten Zutrittsverbot belegt sein.

Öffentliche Verkehrsflächen

Öffentlich sind Verkehrsflächen, die von jedermann benützt werden können. Auf öffentlichen Verkehrsflächen dürfen Motorfahrzeuge nur mit Kontrollschildern und Fahrzeugausweis in Verkehr gesetzt werden.

Bewilligung für werkinternen Verkehr

Muss für den Fahrverkehr zwischen benachbarten Teilen eines Fabrik- oder Werkbetriebes die öffentliche Strasse benützt werden, so kann die Benutzung derselben mit Motorfahrzeugen ohne Kontrollschilder und Fahrzeugausweis bewilligt werden. Diese Bewilligung (PDF, 129 KB, 2 Seiten) zur Verwendung von Fahrzeugen ohne Fahrzeugausweis und ohne Kontrollschilder im werkinternen Verkehr kann jedoch nur für kurze Strassenstrecken erteilt werden. Weitergehende Fahrten sind nur mit Kontrollschildern und Fahrzeugausweis erlaubt.

Warentransport

Arbeitsmotorwagen, wie beispielsweise Gabelstapler, sind Motorwagen, die zur Verrichtung von Arbeiten wie Sägen, Fräsen, Spalten, Dreschen, Heben und Verschieben von Lasten, Erdbewegungen usw. gebaut sind. Auf Arbeitsmotorwagen und ihren Anhängern dürfen keine Waren befördert werden; ausgenommen sind die Betriebsstoffe und Bestandteile für die Maschine sowie Werkzeuge und Arbeitsgeräte. Dies gilt auch für immatrikulierte Arbeitsmotorwagen. Im werkinternen Verkehr kann die Beförderung von Waren sowohl für immatrikulierte als auch für nicht immatrikulierte Fahrzeuge bewilligt werden (Bewilligung zum Warentransport).

Haftpflichtversicherung

Fahrten ohne Kontrollschilder und Fahrzeugausweis auf öffentlichen Verkehrsflächen sind versicherungspflichtig. Eine Bewilligung wird daher nur erteilt, wenn uns ein besonderer Haftpflichtversicherungsnachweis (graue Karte) im Original vorliegt.

Gebühren

Die Bewilligungsgebühr setzt sich aus der Grundgebühr und der Anzahl und Art der zu bewilligenden Fahrzeuge sowie einem allfälligen ausserordentlichen Aufwand zur Bearbeitung des Geschäftes zusammen. Die individuelle Bewilligungsgebühr kann telefonisch erfragt werden.

Bewilligungsverfahren

Falls Sie bewilligungspflichtige Fahrten auf öffentlichen Verkehrsflächen durchführen, können Sie bei uns ein entsprechendes Gesuchsformular (PDF, 129 KB, 2 Seiten) verlangen. Die Gesuche werden durch uns geprüft. Falls eine Bewilligung erteilt werden kann, werden die Unterlagen an unsere Abteilung Verkehrsprüfzentrum weitergeleitet. Ein Experte wird das/die Fahrzeug/e nach Vereinbarung eines Prüfungstermins vor Ort prüfen. Bewilligungen werden jeweils für 5 Jahre ausgestellt.

Ablauf der Bewilligung

Nach Ablauf der Bewilligung kann diese um weitere 5 Jahre erneuert werden. Dazu ist uns das entsprechende Erneuerungsgesuch (PDF, 129 KB, 1 Seite) einzureichen.

Wir werden Sie rechtzeitig über die ablaufende Bewilligung schriftlich informieren. Eine frühzeitige Erneuerung ist nicht möglich.

Sie können uns das Erneuerungsgesuch zusammen mit dem aktuellen Situationsplan elektronisch (per E-Mail) oder auf dem Postweg zustellen. Bei einem allfälligen Versicherungswechsel, benötigen wir den neuen Versicherungsnachweis in Form der sogenannten grauen Karte im Original (per Post). Nur wenn uns der Nachweis direkt durch die Versicherungsgesellschaft zugestellt wird, dürfen wir diesen in elektronischer Form akzeptieren (per E-Mail). Ohne Vorliegen einer gültigen Versicherungskarte dürfen wir keine Bewilligungen erteilen, da kein Versicherungsschutz besteht.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.svsa.pom.be.ch/svsa_pom/de/index/navi/index/bewilligungen/werkinterner-verkehr.html