Suchbereich

Navigation




Fahrprüfung/Führerprüfung mit dem Motorrad

Die praktische Fahrprüfung ist der letzte Schritt, bevor Sie bei erfolgreichem Bestehen Ihren Fahrausweis erhalten. Informieren Sie sich bei Ihrer Fahrschule, was an der Prüfung gefordert wird.

Die Fahrprüfung wird bei jeder Witterung gefahren, während den Wintermonaten (Winterpause für Motorräder) machen wir keine Fahrprüfungen.

Ihre persönliche Schutzausrüstung und das Prüfungsfahrzeug müssen untenstehende Bestimmungen erfüllen. Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, können Sie die Führerprüfung nicht ablegen, sie wird Ihnen aber trotzdem verrechnet.

Persönliche Schutzausrüstung

Für Ihre Motorrad-Fahrprüfung müssen Sie aus Sicherheitsgründen folgende Schutzausrüstung tragen:

Kategorie A und A beschränkt

  • geprüfter Schutzhelm (nach ECE-Reglement 22) mit Visier oder Brille
  • Motorradstiefel oder knöchelüberragendes und festes Schuhwerk
  • Motorradhandschuhe
  • Motorradhose
  • Motorradjacke

Unterkategorie A1

  • geprüfter Schutzhelm (nach ECE-Reglement 22) mit Visier oder Brille
  • Motorradstiefel oder knöchelüberragendes und festes Schuhwerk
  • Motorradhandschuhe
  • Motorradhose oder robuste Hosen
  • Motorradjacke oder robuste Jacke
  • Prüfungsfahrzeug

Informationen zum Prüfungsfahrzeug

Verkehrszulassungsverordnung, VZV Anhang 12

Damit Sie ein Fahrzeug bei der praktischen Prüfung verwenden können, muss es folgende Bedingungen erfüllen. Sie müssen das Prüfungsfahrzeug für die Prüfung selber organisieren.

Kategorie A

  • Motorrad ohne Seitenwagen
  • Motorleistung von mindestens 35 kW
  • Zwei Sitzplätze

Kategorie A beschränkt

  • Motorrad ohne Seitenwagen
  • Motorleistung von höchstens 35 kW
  • Verhältnis von Motorleistung und Leergewicht von höchstens 0.20 kW/kg
  • Zwei Sitzplätze

Kategorie A1

  • Motorrad ohne Seitenwagen
  • Hubraum bis 125 cm3 (bis zum 18. Geburtstag max. 50 cm3
  • Motorleistung von höchstens 11 kW
  • Höchstgeschwindigkeit von mehr als 30 km/h

Praktische Grundschulung

Wenn Sie die praktische Grundschulung (PGS) innerhalb der ersten vier Monate nach Ausstellen des Lernfahrausweises vollständig machen, verlängert sich die Gültigkeit des Lernfahrausweises um ein Jahr. Die praktische Grundschulung des abgelaufenen Lernfahrausweises kann aber nicht auf den zweiten Lernfahrausweis übertragen werden.

Winterpause für Motorräder

Im Kanton Bern werden in den Wintermonaten keine praktischen Motorrad-Führerprüfungen abgenommen.

Im kommenden Winter dauert die Winterpause vom 18. November 2019 bis zum 06. März 2020.

Eine Anmeldung muss bis zum 11. Oktober 2019 erfolgen, damit sie vor der Winterpause berücksichtigt werden kann. Gleichzeitig weisen wir Sie darauf hin, dass eine Verlängerung des Lernfahrausweises nicht erfolgen kann.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.svsa.pom.be.ch/svsa_pom/de/index/navi/index/fuehrerausweise-und-lernfahrer/lernfahr-und-fuehrerausweis-machen/motorrad-fuehrerpruefung.html