Suchbereich

Navigation




Pauschale Schwerverkehrsabgabe (PSVA)

Die Kantone erheben im Auftrag der eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) die pauschale Schwerverkehrsabgabe (PSVA) für die Fahrzeuge, die im jeweiligen Kanton eingelöst sind. Im Kanton Bern wird diese eidgenössische Verkehrsabgabe zweimal jährlich (Januar und Juli) oder umgehend bei einer neuen Anmeldung eines Fahrzeugs in Rechnung gestellt. Nach erfolglosem Mahnen werden der Fahrzeugausweis und die Kontrollschilder gebührenpflichtig entzogen.

Wechselschilder

Bei Wechselschildern unter Motorfahrzeugen, die einerseits der leistungsabhängigen (LSVA) und andererseits der pauschalen Schwerverkehrsabgabe (PSVA) unterliegen, ist die Abgabe sowohl für das Fahrzeug, das der PSVA als auch für dasjenige, das der LSVA unterliegt, zu entrichten. Bei Fahrzeugen, welche beide der PSVA unterliegen, ist die Abgabe nur für das Fahrzeug mit dem höchsten Abgabensatz zu entrichten.

Wichtiger Hinweis zur Anhängelast bei Motorkarren

Auf Gesuch (PDF, 46 KB, 1 Seite) hin kann die Auflagenziffer 270 in den Fahrzeugausweis eingetragen werden, wonach nur Anhänger gezogen werden dürfen, die der Schwerverkehrsabgabe nicht unterliegen (z. B. alle nicht immatrikulierten Anhänger). Damit wird die Anhängelast von der PSVA befreit.

Weitere Informationen zum Thema

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Eidgenössischen Zollverwaltung.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.svsa.pom.be.ch/svsa_pom/de/index/navi/index/rund-ums-fahrzeug/fahrzeugsteuer-berechnen/pauschale-schwerverkehrsabgabe.html